Schwyz Adlerspitz-Buebä Ländlerkapelle.



Musiker - Adlerspitz-Buebä

Erfahren Sie mehr über die Musiker der Adlerspitz-Buebä.

Musiker Adlerspitz-Buebä


  • Xaver Wiget Handorgel 041 811 46 53 (6.2.1961) bewirtschaftet als Bio-Bauer zusammen mit seiner Familie den Hof «Mettli» in Rickenbach SZ. Xaver ist verheiratet und Vater von 7 Kindern – 6 Töchter und 1 Sohn. Seine grosse Leidenschaft ist die Viehzucht. Ein wichtiger Tag im Jahr ist für die ganze Familie die Schwyzer-Viehschau. In seiner Freizeit ist Xaveri am liebsten in den Bergen - im Sommer zu Fuss und im Winter ab und zu auf einer Skitour. Er spielt Handorgel aus dem Stegreif. Das Singen gehört ebenfalls zu seinen Stärken - mal allein oder zusammen mit Röbi. Auch kompositorisch ist Xaveri tätig - lustige, gut verständliche und gehörfällige Melodien haben es ihm besonders angetan. Mit seinem herzlichen, fröhlichen Wesen gewinnt er die Menschen auf Anhieb für sich! 041 811 46 53
  • Markus Schuler Schwyzerörgeli 041 811 40 88 (25.3.1960) ist Landwirt und bewirtschaftet das kleine Heimeli in Kaltbach bei Schwyz. Im Nebenerwerb ist er als Gartenpfleger unterwegs. Schon mit 6 Jahren war er von den Klängen des Schwyzerörgelis fasziniert. Bereits im Kindergarten spielte er für die Kinder einige Melodien auf seinem 4 Bässigen Piano "Örgeli". Mit 16 Jahren kaufte er sich ein richtiges 16-bässiges Eichhorn- Schwyzerörgeli. Schon bald begannen Markus und Xaver gemeinsam Musik zu machen. Hie und da fallen ihm beim Üben eigene Tänzli ein. Bei Musik die mit Herz, gutem Rythmus und viel Gefühl gespielt wird, blüht Markus auf. Mit seiner liebenswerten Art geht er spontan auf die Gäste zu und wird als aufmerksamer Zuhörer und Gesprächspartner sehr geschätzt. 041 811 40 88
  • Heinz Hess Handorgel/Bass (23.6.1967) Heinz wohnt in Altdorf. Er arbeitet als Zimmermann bei der Strüby Holzbau AG. Heinz spielt Kontrabass, liebt es aber genauso, schöne, runde Handorgelmusik zu machen. Seit 1992 wirkt er bei den Adlerspitz-Buebä mit. In der Freizeit ist er häufig mit dem Wohnwagen anzutreffen und im Begriff die schönen und ruhigen Ecken Europas zu erkunden. Nebenbei benutzt er noch immer gerne seine Bergschuhe, aber auch mit dem Velo gibt es viel zu entdecken
  • Röbi Muheim Bass (13.3.1968) Er lebt in Ganterschwil. Als gelernter Schreiner orientierte er sich 2001 beruflich neu. In einer geschützten Werkstätte betreut er psychisch und geistig eingeschränkte Menschen bei den diversen Arbeiten in der Landschaftspflege. Schon sehr früh interessierte er sich für die Volksmusik. 1989 gründeten er und 2 Kollegen das Ländlertrio „Echo vom Battenberg" – noch immer sind sie gemeinsam musikalisch unterwegs. 15 Jahre lang leitete er das Jodelquartett „Nie zur Zyt“. Nach der Auflösung des Quartetts 2013 gründete er die Jodelgruppe „Hegisgässler“ – unter seiner Leitung sind sie an diversen Anlässen zu sehen und zu hören. Im Schützenverein engagiert er sich – als Ausgleich zum Singen und musizieren – als aktiver 300m-Karabiner-Schütze. 1994 lernte er in den Flumserbergen durch Zufall Xaveri kennen, der ihn spontan als Aushilfe engagierte. Seine Markenzeichen sind: Leute mit lustigen Liedli und Witzen zu unterhalten. Mit seinem Charme gewinnt er die Zuhörer(Innen) im Nu für sich.
  • Franz Portmann Schwyzerörgeli (9.3.1959) Wohnt in Wollerau. Er ist als Maurer selbständig tätig. Seit einigen Jahren begleitet er die Adlerspitz-Buebä bei "grösseren" Auftritten. Besonders wenn diese einige Tage dauern - wie z.B. die Flussfahrten oder die grüne Woche in Berlin - ist Franz mit von der Partie. Er spielt Schwyzer-Örgeli und beherrscht das "Chlefelen" wie kein Zweiter. Seine Hobbies sind die Volksmusik und das Schwingen. Um an einer gemütlichen "Stubete" oder einem Schwingfest dabei zu sein ist ihm kaum ein Weg zu weit. Franz ist fast schon ein "Original" und nimmt die Gäste mit seiner gemütlichen Art und seinem Humor für sich ein.